Keton-Teststreifen

Service: 0800 72 40 531

Keton-Teststreifen für FORA 6 Connect

Ketone messen: Einfach mit diesen Teststreifen

Ob zur Vorbeugung einer sogenannten diabetischen Ketoazidose oder zur Begleitung einer ketogenen Ernährung – die zuverlässige und schnelle Bestimmung des Ketonwertes im Blut kann in vielen Situationen hilfreich sein.

Die Keton-Teststreifen für das handliche FORA 6 Connect Messgerät (Produktdetails ansehen) benötigen nur einen kleinen Tropfen Blut, um den aktuellen Ketonwert in Ihrem Blut anzuzeigen.

Und durch das perfekte Zusammenspiel zwischen Ihrem FORA 6 Connect Messgerät und der iFORA HM App (iOS App Store / Google Play Store) übertragen Sie Ihre Messwerte einfach per Bluetooth auf Ihr Smartphone.

für FORA 6 Connect Messgerät

β-Keton (KB) Teststreifen

von ForaCare Suisse AGREF  ACS053      Anleitung herunterladen

Packungsinhalt:10 einzeln verpackten Teststreifen
Code-Karte zur Kalibrierung
Bedienungsanleitung
Messmethode:kleiner Blutstropfen auf Teststreifen & FORA 6 Connect Messgerät
Reaktionszeit:10 Sekunden
Enzym:β-Hydroxybutyrate Dehydrogenase
Kalibrierung:nur 1x je Packung nötig

Anwendung:

Für Diabetiker, die eine Selbstmessung bevorzugen oder auch zur Kontrolle der Fettverbrennung

  • Regelmäßige Kontrolle – zur Früherkennung von Ketoazidose
  • Kleine Blutmenge – bereits 0,8 μl reichen aus
  • Mögliche Blutentnahmestellen – Vollblut: kapillar (Fingerbeere), venös
  • Schnelles Ergebnis – innerhalb von 10 Sekunden
  • Großer Messbereich – 0,1~8,0 mmol/l

Wann Ketone messen?

Ketose nennt man einen bestimmten Stoffwechselzustand, bei dem der Körper statt Glucose nun sogenannte Ketonkörper zur Energiegewinnung nutzt.

Dieser Zustand kann durchaus gewünscht sein – beispielsweise bei einer speziellen Form der Ernährung zur Fettverbrennung und zum Abnehmen, der ketogenen Ernährung.

Dieser Zustand kann aber auch unerwünscht sein – bei Diabetes-Patienten, die eine beginnende Stoffwechselentgleisung befürchten, die diabetische Ketoazidose.

In beiden Fällen ist es für die richtige Ernährung bzw. die Entscheidung zum weiteren Vorgehen wichtig, dass man den Ketonwert messen kann.

Auch kann die Ketone-Selbstmessung wichtig für Patienten sein, die dies im Zusammenhang mit ihrer ärztlichen Behandlung vornehmen.

zurück zur Übersicht

Wie Keton-Teststreifen verwenden?

Die Bestimmung des Ketonwertes im Blut ist sehr einfach.

Sie benötigen:

  • FORA Keton-Teststreifen
  • FORA 6 Connect Messgerät
  • Lanzette/Stechhilfe

Kalibrierung:

Das FORA 6 Messgerät muss einmal je Keton-Teststreifen-Packung kalibriert werden. Haben Sie dies bereits getan, überspringen Sie einfach diesen Punkt.
Haben Sie noch keine Kalibrierung für die aktuelle Packung Keton-Teststreifen durchgeführt, so machen Sie dies nun zuerst.

Messvorgang Keton-Messung:

1. Bitte beachten Sie die Warnhinweise und Informationen der Packungsbeilage (Download: Packungsbeilage als PDF).

2. Waschen und trocknen Sie Ihre Hände vor Durchführung einer Messung.

3. Packen Sie einen Keton-Teststreifen aus und stecken Sie ihn mit dem geraden Ende in Ihr FORA 6 Connect Messgerät, sodass die angeschrägte Spitze vorne herausschaut.

4. Mit der Lanzette/Stechhilfe entnehmen Sie einen Tropfen Blut – meist an der Fingerkuppe.

5. Halten Sie das goldene Ende des Teststreifens an den Blutstropfen (nur hinhalten und nicht abstreifen) und nehmen das Blut damit auf den Teststreifen auf. Der Teststreifen „saugt“ das Blut mit Hilfe eines Kapillareffekts selbständig auf. Warten Sie, bis der gesamte goldene Bereich des Teststreifens benetzt ist.

6. Die Messung am Messgerät startet automatisch. Nach nur 10 Sekunden wird Ihnen das Messergebnis (in mmol/l) am Gerät angezeigt.

7. Notieren Sie ggf. Ihren Messwert. Als digitales Tagebuch besonders geeignet ist die iFORA HM App auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Die Übertragung der Messwerte vom ihrem smarten FORA 6 Messgerät funktioniert hier drahtlos per Bluetooth.

8. Entsorgen Sie nach durchgeführtem Test die gebrauchte Lanzette und den Teststreifen über Ihren Hausmüll. Stellen Sie dabei sicher, dass keine Stechgefahr (z. B. mit Hilfe einer Sammelbox) und Infektionsmöglichkeit durch Blutkontakt besteht.

zurück zur Übersicht

Regelmäßige Keton-Messung wichtig?

Die regelmäßige Keton-Messung kann wertvolle Erkenntnisse und Sicherheit bringen.

Führen Sie die Keton-Messung auf Anweisung bzw. in Rücksprache Ihrem Arzt durch, dann halten Sie sich an die empfohlenen Messintervalle.

Führen Sie eine eigenständige Messung durch, so empfiehlt sich hier zunächst öfter und später in immer größeren Abständen zu messen – z. B. anfangs täglich > später 2-tätig > dann 4-tägig > bei zuverlässig guten Werten dauerhaft wöchentlich.

Der große Vorteil der FORA Keton-Teststreifen und dem FORA 6 Connect Messgerät ist die hohe Messgenauigkeit. Somit können Sie wirklich aussagekräftige Messergebnisse erhalten, wann und wo es für Sie am besten passt. Das handliche Messgerät wird so schnell zu einem wichtigen Begleiter für Sie und kann für Sie quasi Ihr eigenes Labor in der Hostentasche sein.

zurück zur Übersicht

Diabetische Ketoazidose – wie vermeiden?

Trotz Insulingabe lässt sich der Blutzuckerwert nicht senken? Zudem lässt sich ein erhöhter Ketonwert messen?

Bei Verdacht auf eine diabetische Ketoazidose suchen Sie umgehend ärztlichen Rat auf!

Die diabetische Ketoazidose ist ein akuter, lebensgefährlicher Zustand. Er kann vor allem bei Patienten mit Typ-1-Diabetes auftreten.

Anzeichen für den Zustand der diabetischen Ketoazidose sind stark erhöhte Blutzuckerwerte in Kombination mit Ketonkörpern im Urin und Blut.

Der wichtigste Weg zur Vermeidung einer diabetischen Ketoazidose ist die Vorbeugung.

Ein korrekt eingestellter Blutzucker reduziert das Risiko der Entstehung.

Regelmäßige Kontrollen der Blutzuckerwerte und der Ketonwerte und Messungen bei Unwohlsein dienen der Früherkennung. Mit unseren FORA 6 Teststreifen und dem FORA 6 Connect Messgerät können Sie die Messung dieser Werte einfach zu Hause selbst durchführen – zuverlässig und schnell.

Bei rechtzeitiger Erkennung der Symptome lässt sich die diabetische Ketoazidose im Laufe von einigen Tagen leicht behandeln.

zurück zur Übersicht

Darf ich Teststreifen überall anfassen?

Ja. Alle FORA 6 Connect Teststreifen besitzen ein innovatives Design, das den kompletten Teststreifen unempfindlich gegenüber Berührungen macht.

zurück zur Übersicht

Unterschied Ketone-Messung im Urin und im Blut?

Ketone lassen sich auf zwei einfache Arten messen:

1. Messung mit Urin-Teststreifen
Bei der Ketone-Messung mit Urin-Teststreifen wird ein spezieller Teststreifen beim Wasserlassen in den eigenen Urin gehalten. Der Teststreifen verfärbt sich darauf hin und über einen Vergleich der Farbe mit einer Farbskala auf der Teststreifenpackung lässt sich der ungefähre Ketonwert bestimmt.
Die Messung von Ketonen im Urin kann beeinträchtigt werden, wenn die Filtrationsrate der Niere eingeschränkt ist.

2. Messung mit Blut-Teststreifen
Bei der Ketone-Messung mit Blut-Teststreifen wird ein kleiner Blutstropfen auf einen Teststreifen aufgebracht, der wiederum in ein digitales Messgerät gesteckt wird. Das Messgerät zeigt dann den genauen Ketonwert an.
Auf Grund der alltagstauglichkeit und der hohen Messgenauigkeit eignet sich das FORA 6 Connect Messgerät sehr gut für die regelmäßige Ketone-Messung.

zurück zur Übersicht

Wie führe ich eine Kalibrierung für Keton-Teststreifen durch?

In jeder Keton-Teststreifen-Packung (10 Teststreifen in einer Schachtel) ist auch eine Chip-Karte zur Kalibrierung beigefügt. Diese Chip-Karte ist ein spezieller Teststreifen, auf den aber kein Blut aufgetragen wird.

Bei Öffnen einer neuen Teststreifen-Packung sollte zuerst die Chip-Karte einmal in das Messgerät eingeführt werden. Dies löst die automatische Kalibrierung aus, die nur 1 Sekunde dauert.

Die Chip-Karte kann theoretisch auch mehrfach verwendet werden – aber nur für die Teststreifen einer einzigen Packung. Denn Wichtig ist, dass jede Chip-Karte mit einer Code-Nummer (z. B. „722“) auf die beigefügten Teststreifen abgestimmt ist. Für eine korrekte Kalibrierung muss die Code-Nummer auf der Chip-Karte und die Code-Nummer auf den dazugehörigen Teststreifen übereinstimmen.

zurück zur Übersicht

Was tun bei hohen Ketonwerten?

Bei hohen Ketonwerten kontaktieren Sie umgehend Ihren Arzt. Hohe Ketonwerte können Anzeichen einer akuten, lebensgefährlichen Stoffwechselentgleisung sein – der sogenannten diabetischen Ketoazidose.

Durch die regelmäßige Ketone-Messung im Normalzustand ergibt sich ein persönliches Profil für normale Messwerte. Sinn der regelmäßigen Ketone-Messung ist die Vorbeugung und Früherkennung von hohen Ketonwerten.

Bei einer speziellen Form des Fastens, der sogenannten ketogenen Ernährung, spielt die Ketone-Messung ebenfalls eine wichtige Rolle. Ziel der ketogenen Ernährung ist die Fettverbrennung. Die Ketone-Messung hilft dabei, zu kontrollieren, ob sich der Körper gerade im Zustand der Fettverbrennung befindet.

zurück zur Übersicht

FORA 6 Connect

Blutzuckermessgerät & mehr

Das FORA 6 Connect ist ein einfaches, genaues und vielseitiges Blutzuckermessgerät. Über unser breites Angebot an verschiedenen Teststreifen können Sie damit neben Ihrem Blutzuckerwert auch weitere wichtige Parameter selbst bestimmen. Mit dem passenden Teststreifen erhalten Sie beispielsweise Ihren Hämatokritwert, führen eine Ketonmessung durch oder messen Ihren Gesamtcholesterin.

Die zuverlässigen Messergebnisse und das umfangreiche Angebot an verschiedenen Teststreifen machen das FORA 6 Connect zu Ihrem „Labor für Hause“. Ob Sie einfach selbst eine Verlaufskontrolle durchführen oder auf anraten Ihres Arztes regelmäßig bestimmte Blutwerte bestimmen möchten – mit dem FORA 6 Connect führen Sie selbst eine Blutanalyse aus nur einem kleinen Tropfen Blut durch und bestimmen Ihre Werte des Hämatokrit, Hämoglobin, β-Keton, der Harnsäure oder des Gesamtcholesterin.

Z

Zuverlässig

Klinisch getestet Messgenauigkeit

Z

Flexibel

Bis zu 6 Parameter messbar

Z

Praktisch

Beleuchteter Teststreifen-Einschub

Z

Komfortabel

App-Anbindung per Bluetooth

Sie haben noch Fragen?
Wir helfen gern!